Gerhard Gschlößl - posaune                                                  

Gerhard Gschlößl ist in Mainburg, Niederbayern, aufgewachsen, studierte Posaune und Komposition in Würzburg und lebt seit 2004 in Berlin. Der Posaunist & Sousaphonist gehört zu einer neuen Szene, die sich von den traditionellen Etiketten des Jazz erfolgreich befreit und in ein weites Feld improvisierter Musik bewegt hat. 

Ulrich Steinmetzger über Gerhard Gschlößl:

Sehr beweglich, muskulös und nah an der jeweiligen Basis hat der Posaunist seinen Personalstil entwickelt.

Nichts ist hier kosmetisch glattpoliert oder ambitioniert überzogen. Seine Musik ist glaubhaft, weil sie mit Ecken und Kanten daherkommt, weil sie den Schmutz, der zum Leben gehört, nicht verbirgt. Das ist weder strenger Mainstream noch pure Avantgarde. Man hört das Woher und ahnt ein Wohin. 

 

Zusammenarbeit mit:

Albert Mangelsdorff, Sam Rivers, Perry Robinson, Wayne Horvitz, Baby Sommer, Billy Hart, Aki Takase, Michael Mantler, Karl Berger, Jerry Bergonzi, Johannes Fink,  El Gallo Rojo, Conny Bauer, Alexander von Schlippenbach, Rudi Mahall, NDR-BigBand, Dt-Frz Jazzensemble, Sabir Mateen, Kammerensemble Neue Musik Berlin, uva

www.gerhardgschloessl.de

 

 

 

Johannes Fink - 5 string cello                                                  

Johannes Fink hat nach 10-jähriger Ausbildung als Schlagzeuger noch die Instrumente Klavier und Gitarre gelernt. Autodidaktisch hat er am Kontrabass und am 5-saitigen Cello (Quarten-Stimmung) seinen unverwechselbaren eigenen Sound entwickelt. 

Er lebt seit ca. 1995 als Musiker und Komponist in Berlin, wo er mit mehreren Bands u.a. im Auftrag des Goethe-Instituts in der ganzen Welt unterwegs ist, z.B. Aserbaidschan, Athen, Amsterdam, Bandung, Estland, Genf, Hanoi, Jakarta, Kuala Lumpur, Lissabon, Los Angeles, Manila, Paris, Pori, Rom, Rotterdam, Singapur, Surabaya, Wien, Zürich, Zypern... 

Mitarbeit mit Lee Konitz, Alexander von Schlippenbach, Tim Berne, Kurt Rosenwinkel, Michael Wollny, Till Brönner, Rolf und Joachim Kühn, Conny Bauer, Ack van Rooyen, John Schröder, Rudi Mahall, Thomas Stanko, Heinz Sauer, Daniel Erdmann, Louis Sclavis, Gebhard Ullmann, Aki Takase und viele mehr.  

Aktuell ist er mit folgenden Bands unterwegs:  Rolf Kühn Unit, Heinz Sauer-Daniel Erdmann Quartett, Jeweil4, Gulf of Berlin, Der Moment u.v.m.  

www.johannesfink.com

 

 

 

Matthias Rosenbauer - schlagzeug                           

Matthias Rosenbauer studierte Jazzschlagzeug

an der HfM in Nürnberg - danach bei  Billy Elgart in Würzbug.

Er is ein festes Mitglied vieler Jazzformationen von traditionell 

bis avantgarde: Dieter Köhnlein Trio, Stefan Holweg Trio, MST, Wuppinger Arkestra, John Q. Irritated, Hotklub u.a. -  

Man sagt er hätte seinen eigenen Sound.

Mitwirkung bei verschiedensten Produktionen der Stätdischen Bühen und Theatern in Bayern.

Seit 1998 ist er als Dozent an der Hochschule für Musik 

in Nürnberg tätig.

www.romatt.de

 

 

 

DER MOMENT  - INFO           

 

Einordnen lässt sich die Musik dieses Trios nur schwer.

Progressiver Jazz als Überschrift - das heißt:

die Tradition aufgreifend, kreativ schöpfend aus verschiedenen Reservoirs, zusammenfließen lassen mit freiem avantgardistischem Spiel.

"Manchmal ist sogar die Musik von sich selbst überrascht" vermuten die drei Musiker,

die sich alle schon in unterschiedlichsten Projekten,

mit verschiedenen Bands und Interpreten einen Namen gemacht haben.

Es werden ausschließlich Eigenkompositionen gespielt,

deren Interpretationen bisweilen ungeahnte Wendungen nehmen – 

"Der Moment'" ist Programm.

 

 

PRESSESTIMMEN

 

"Drei junge Musiker, voller Spielwitz & Humor, begnadet mit herrlichem Groove und Meister ihrer Instrumente,

bilden das Trio - Der Moment - ......

und scheren sich einen Teufel

um die standardisierten Muster

des Musikmanagements und spielen,

wie sie's nennen, ihren - progressiven Jazz". (Jazzpodium)

 

„Die Souveränität an ihren Instrumenten bei den oft aus spontanen Ideen ent-stehenden Improvisationen hinterließen einen bleibenden Eindruck. Ihr Name - Der Moment - ist Programm. Die Freude an ihrer Musik, gewürzt mit viel Humor, sprang sogleich auf das Publikum über. Gerhard Gschlößl (Posaune), Johan-nes Fink (Bass),

Matthias Rosenbauer (Schlagzeug) sind Namen, die man sich merken sollte.“ (MHZ)

 

„Das New-Jazz-Programm von Der Moment liegt auf einer ähnlichen Linie der unbekümmerten Stilmischung von moderner Tradition und Avantgarde. Die drei sind ein echt gleichberechtigtes Kollektiv mit einer Vorliebe für humorig-ausgebuffte Themen, die in immer neuen abgedrehten Rhythmen daherkommen. Raffinierte Arrangements wechseln mit risikofreudigen Interaktionen. Spielwitz und Spielfreude feiern munter heitere Urstände, und man fragt sich, wo der Posaunist die Energie und Ansatzkraft hernimmt, stets derart präsent zu sein." (Rondo)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
der moment